Geschäftsbericht 2015
Stark für Unternehmer

AUFBRUCH IN EINE ERFOLGREICHE ZUKUNFT

Unser Weg in eine 
erfolgreiche Zukunft

2015 war ein richtungsweisendes Jahr für die HSH NORDBANK. Die Einigung mit der Europäischen Kommission ist ein starkes Zeichen für die Zukunftsfähigkeit der Bank. Wir haben nun bis Herbst 2018 Zeit, um mit vollem Einsatz und aller Konsequenz auf ein klares Ziel hinzuarbeiten: die Privatisierung unserer Bank. DER BLICK GEHT NACH VORN und die Weichen für die kommenden Jahre sind gestellt. Wir werden alles daransetzen, um unsere Chance zu nutzen. Auch 2015 haben wir hart an uns gearbeitet und nicht aufgehört, uns zu hinterfragen, um immer besser zu werden. Unser Ziel ist es, für unsere Kunden ein zuverlässiger, kompetenter und handlungsschneller Partner zu sein – jetzt und in Zukunft. Diesen Weg werden wir weitergehen.

Constantin von Oesterreich
Vorstandsvorsitzender
HSH Nordbank

Stefan Ermisch
stv. Vorstandsvorsitzender
Finanzvorstand HSH Nordbank

Torsten Temp
Vorstand Shipping, Projekt- & Immobilienfinanzierungen
HSH Nordbank

Thorsten Testorp
Geschäftsführender Gesellschafter
B&L Gruppe

„Auch wenn wir im gesamten Bundesgebiet Projekte realisieren, sind unsere Wurzeln hier an der Elbe. Wir sind ein hanseatisches Unternehmen durch und durch – genau wie die HSH Nordbank. Vielleicht klappt die Zusammenarbeit deshalb auch so gut. Ein partnerschaftlicher Umgang auf Augenhöhe, kurze Wege und ein tiefes Verständnis für unser nicht immer einfaches Geschäftsfeld sind für uns immens wichtig. Bei den Experten der HSH Nordbank fühlen wir uns daher sehr gut aufgehoben.“

Thorsten Testorp
Geschäftsführender Gesellschafter B&L Gruppe

B&L Gruppe

Bereits im Jahr 1970 legten Albert H. K. Büll und Dr Cornelius Liedtke in Hamburg den Grundstein für die heutige B&L Gruppe. Seitdem hat das inhabergeführte Unternehmen mehr als 170 Projekte deutschlandweit realisiert. Ob als Entwickler, Investor, Manager oder Vermieter – die B&L Gruppe zählt heute mit 80 Mitarbeitern zu den ersten Adressen der Immobilienwirtschaft in der Hansestadt.

Dietrich Scheder-Bieschin
Geschäftsführer MACS
Maritime Carrier Shipping

Prof. Dr. Horst Köhler
Bundespräsident a. D.

Pinar Atalay
Moderatorin

Matthias Wittenburg
Vorstand Corporates & Markets
HSH Nordbank

VERANSTALTUNGEN DER HSH NORDBANK

Gesamtwirtschaftliche Entwicklungen, politische Rahmenbedingungen, gesellschaftliche oder technologische Trends: Auf unseren Veranstaltungen diskutieren wir Fragestellungen, die für den Mittelstand entscheidend sind. Welche Auswirkungen ergeben sich für Unternehmen, wo liegen Chancen, wo Risiken? Unser Ziel ist es, die Themen in kurzer Zeit aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und den Teilnehmern so einen differenzierten Blick zu ermöglichen. Den Rahmen gestalten wir dabei informell: Im Vordergrund stehen die Diskussion und der branchenübergreifende Austausch.

„Ich bin regelmäßig Gast auf den Veranstaltungen der HSH Nordbank, ob auf dem Podium oder im Publikum. Aktuelle Themen werden hier ganz konkret aus Unternehmersicht und vor allem mit Vertretern des Mittelstands diskutiert."

Dietrich Scheder-Bieschin
Geschäftsführer MACS Maritime Carrier Shipping

Ulrich Feuersinger
Geschäftsführer Steinbeis Papier

Ulrik lackschewitz
Risikovorstand HSH Nordbank

„Wir sind ein mittelständisches Unternehmen mit langer Tradition. In unserem Gesellschafterkreis finden sich noch heute Mitglieder der Familie Steinbeis in fünfter und sechster Generation. Vielleicht sind für uns auch deshalb Langfristigkeit, Zuverlässigkeit und natürlich auch die Verbundenheit mit der Region so wichtig. Bei der Zusammenarbeit mit der HSH Nordbank sehen wir seit Jahren, dass sie den Mittelstand wirklich versteht und ihren Claim ‚Bank für Unternehmer‘ ernst nimmt.“

Ulrich Feuersinger
Geschäftsführer Steinbeis Papier

STEINBEIS PAPIER GMBH
Ein mutiger Schritt: Bereits Mitte der siebziger Jahre stellte Steinbeis Papier auf die Produktion von Recyclingpapier um und leistete damit Pionierarbeit. Dass diese Entscheidung richtig war, zeigt sich heute in der europäischen Marktführerschaft des Unternehmens. Die damaligen Ziele, energieeffizient, emissionsarm und ressourcenschonend Papier herzustellen, gelten bis heute. Mehr als 330 Mitarbeiter stellen in dem Werk an der Elbe leistungsstarke Multifunktionspapiere her und setzen damit Maßstäbe für gesellschaftlich und ökologisch verantwortliches Wirtschaften.

Unternehmenskunden
Neue Struktur

„In einem hart umkämpften Markt müssen wir uns von den Wettbewerbern abgrenzen. Auch deshalb haben wir den Bereich Unternehmenskunden 2015 neu aufgestellt und den Fokus auf Branchen gelegt, in denen wir uns besonders gut auskennen und so unser ganzes Know-how zum Vorteil der Kunden einsetzen können."

Patrick Miljes
Leiter Bereich Unternehmenskunden

Als Bank für Unternehmer haben wir vor allem den gehobenen deutschen Mittelstand im Blick: inhabergeführte Unternehmen mit einem Jahresumsatz von über 100 Mio. €. Um unseren Kunden in einem wettbewerbsintensiven Markt weiter erstklassigen Service zu bieten, haben wir unser Firmenkundengeschäft 2015 neu aufgestellt. Mit dem Fokus auf die Branchen ENERGIE & VERSORGER, LOGISTIK & INFRASTRUKTUR, HANDEL & ERNÄHRUNG, GESUNDHEITSWIRTSCHAFT, INDUSTRIE & DIENSTLEISTUNGEN sowie Wealth Management konzentrieren wir uns auf die Bereiche, in denen wir uns besonders gut auskennen. Hier haben wir langjährige Erfahrungen und sehen interessante Perspektiven. Unsere bisherigen Bereiche Firmenkunden, Erneuerbare Energien, Infrastruktur und Wealth Management sind nun im neuen Bereich Unternehmenskunden gebündelt, um sie noch enger miteinander zu verzahnen.

Energie &
Versorger

LARS QUANDEL

Logistik &
Infrastruktur

Roland Schwab

Handel &
Ernährung

MICHAEL ROTHEHÜSER

Industrie &
Dienstleistungen,
Gesundheitswirtschaft

Christian Alpert

Wealth
Management

OLIVER NECKEL

200
Mitarbeiter

An
7
Standorten in Deutschland

Deutschlandweit knapp
3.000
kunden

Europaweiter fokus
auf Erneuerbaren Energien und Infrastrukturprojekten

Inka Klinger
Leiterin Energie & Versorger
Vertrieb Deutschland
HSH Nordbank

Markus Lesser
Vorstand Operatives Geschäft PNE WIND AG

Energie &
Versorger

„Wir können uns voll und ganz auf die HSH Nordbank verlassen. Die Bank hat bei mehreren von uns realisierten Windparks neben der Projektfinanzierung auch den anschließenden Verkaufsprozess konstruktiv begleitet.“

Markus Lesser
Vorstand Operatives Geschäft PNE WIND AG

PNE Wind AG 

Die PNE WIND AG ist ein börsennotierter, international tätiger Windpark-Projektierer mit Sitz in Cuxhaven. Das 1995 gegründete Unternehmen plant und realisiert Windprojekte an Land und auf See – bislang sind mehr als 200 Windparks mit einer Gesamtnennleistung von mehr als 2.300 Megawatt in Deutschland, Polen, Italien, Frankreich, Spanien und den USA realisiert worden. Das Unternehmen beschäftigt rund 380 Mitarbeiter. Nach der Entwicklung und Errichtung eines Parks verkauft PNE diesen in der Regel und bietet dem Kunden an, die technische und kaufmännische Betriebsführung zu übernehmen.

Die HSH Nordbank ist in Europa die Nummer drei bei der Finanzierung von Wind- und Solarprojekten. Bereits zum dritten Mal in Folge haben wir 2015 unsere Neugeschäftsziele in diesem Bereich übertroffen. Unsere Kunden sind Hersteller, Projektentwickler, Investoren und Versorger. Mittlerweile sind wir auch in Skandinavien erfolgreich. Nach unserem Markteintritt in Finnland 2014 haben wir unsere Präsenz dort weiter ausgebaut: 2015 haben wir in dem nordeuropäischen Land sechs Windparks finanziert. Mit unseren Geschäftsabschlüssen in Frankreich, Irland und Schweden haben wir nicht nur unser Portfolio vergrößert, sondern auch regional verbreitert. Allein das Volumen unserer mehr als 250 Projekte im Wind- und Solarbereich beläuft sich auf rund 5 Mrd. € – damit stehen wir bei Erneuerbaren Energien in der ersten Reihe.

Neues Geschäft von über 
1 MRD. €

für projekte und versorgungsunternehmen

PLUS  7%

in der Projektfinanzierung (2014 vs. 2015)

Wissen schon heute, woher morgen der Wind weht: Lars Quandel, Leiter Energie & Versorger HSH Nordbank, Markus Lesser und Inka Klinger auf einem Testfeld von PNE in Cuxhaven (v.l.n.r.).

Deal: Wind im Norden
Mit knapp 40 Megawatt Gesamtleistung zählt der Windpark im Kreis Dithmarschen zu den größten Bürgerwindparks in Schleswig-Holstein. Wir haben für die Finanzierung dieses Projektes knapp 63 Mio. € zur Verfügung gestellt und unterstreichen damit einmal mehr die starke Verbundenheit mit unserer Heimatregion.

2015 hat die Bank
450  Megawatt
neu installierte Leistung finanziert

Insgesamt stehen wir für
5,4 GIGAWATT
installierte Leistung

2015: Rekordjahr für die europäische Windenergie

Kontinuierlich verschärfte Emissionsgrenzwerte und politisch vorgegebene Klimaziele: Die Erneuerbaren Energien haben sich in Europa über die vergangenen Jahre zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig entwickelt. Der European Wind Energy Association (EWEA) zufolge entfielen 2015 gut 77 % der neuen Kraftwerkskapazitäten auf Erneuerbare Energien. Dabei stellte die Windkraft den größten Teil, der Nettozubau in der Photovoltaik nahm demgegenüber deutlich ab. In der Windkraft stieg die neu installierte Leistung 2015 EU-weit auf einen Rekord von 12,8 Gigawatt: seit 2000 ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 9,7 %. Ausschlaggebend war ein deutlicher Zubau insbesondere in Deutschland. Ein Blick auf die Erneuerbaren Energien insgesamt zeigt, welche Bedeutung diese heute für die europäische Stromversorgung haben. Deckten sie 2005 noch 15 % des Stromverbrauchs in der EU ab, waren es 2014 mit 28 % fast doppelt so viel. Allein die Windkraft liefert inzwischen etwa 16 % des benötigten Stroms – eine Versechsfachung in den vergangenen 15 Jahren. Und: Der positive Trend dürfte sich langfristig und vor allem international fortsetzen. Auch wenn sich das Wachstum in einzelnen Märkten abschwächen wird, ermöglicht nur der weitere Ausbau der Erneuerbaren Energien den langfristig angestrebten weitgehenden Ersatz klimaschädlicher fossiler Energieträger durch „saubere“ Energien. Die nationalen ­Fördermechanismen und Ausbaupläne bieten Projektierern und Investoren in den EU-Ländern trotz des sich laufend ändernden Umfelds ausreichend verlässliche Rahmenbedingungen, um den Kapazitätszubau auch in den nächsten Jahren voranzutreiben.

Quelle: HSH Nordbank Research

Stark für Unternehmer

ENERGIE & 

VERSORGER

 

VERSTEHEN Technische, rechtliche und strukturelle Veränderungen prägen die Märkte.

ERKENNEN Sie können sich auf unsere Erfahrung als Branchenpionier und unser Gespür für Entwicklungen verlassen. Bei der Umsetzung Ihrer Vorhaben helfen wir Ihnen – mit unserer Expertise und ganzheitlichen finanziellen Lösungen.

GESTALTEN Ob Sie Versorger sind, auf Solar, Wasser oder Wind, Offshore oder Onshore setzen: Wir unterstützen Sie mit aller Kraft.

Roland Schwab
Leiter Logistik & Infrastruktur
HSH Nordbank

Horst Bartels
Geschäftsführer NORDFROST

Kai-Uwe Höhs
Kundenberater
HSH Nordbank

Logistik &
Infrastruktur

Die HSH Nordbank ist einer unserer maßgeblichsten und leistungsfähigsten Partner im Kreditgeschäft. Seit 38 Jahren arbeiten wir mit der Bank zusammen und schätzen vor allem ihre hohe Zuverlässigkeit.

Horst Bartels
Geschäftsführer NORDFROST

Nordfrost GmbH & Co. KG 
Das Logistikunternehmen NORDFROST GmbH & Co. KG mit Hauptsitz im niedersächsischen Schortens ist als Full-Service-Dienstleister in der Tiefkühllogistik mit Lagerung, Distribution, Handels- und Seehafenlogistik tätig. Das familiengeführte Unternehmen beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter und betreibt 35 Tiefkühlzentren mit einer Lagerkapazität von mehr als 3,3 Mio. Kubikmetern. Damit rangiert NORDFROST im Tiefkühllagerbereich auf Platz 1 in Europa und nach eigenen Angaben weltweit auf Platz 6.

Die HSH Nordbank begleitet ihre Kunden aus den Bereichen Transport­infrastruktur, Netzausbau und -betrieb sowie Logistik in erster Linie mit strukturierten Finanzierungen. In diesen Geschäftsfeldern blicken wir auf mehr als zehn Jahre Erfahrung zurück. In dieser Zeit haben wir uns in einem ebenso attraktiven wie wettbewerbs­intensiven europäischen Markt eine exzellente Position erarbeitet. Auch 2015 gehörten wir bei großvolumigen Akquisitionsfinanzierungen wieder zu den führenden Banken. 

72 
Mio. € für den privaten Glas­faserausbau im ländlichen Raum:

400.000
Haushalte unter anderem in Schleswig-Holstein profitieren

Auf die Schiene gesetzt

Mit Europas führendem Waggonvermiet- und Schienen­logistikunternehmen VTG stehen wir seit vielen Jahren in enger und vertrauensvoller Geschäftsbeziehung. Für die Refinanzierung der VTG nach der Übernahme der AAE Ahaus Alstätter Eisenbahn Holding AG haben wir 97 Mio. € bereitgestellt.

Häfen, Flughäfen, Strassen und Netze:
Die HSH Nordbank steht 2015 für ein
Gesamtfinanzierungsvolumen in Höhe von
 
2,5  MRD. €

Gute Infrastruktur entscheidend für Logistiksektor

Die Logistik zählt zu den größten Wirtschaftssektoren Deutschlands. Die Branche beschäftigt etwa drei Millionen Menschen in rund 60.000 Unternehmen und erzielte 2015 nach Schätzung der Bundesvereinigung Logistik (BVL) einen Umsatz von insgesamt 240 Mrd. €. In Deutschland prägen innovative Unternehmen das Bild. Viele Logistiker sind auf bestimmte Warensegmente spezialisiert und bieten ihren Kunden über die bloße Bereitstellung von Transportkapazitäten hinaus zusätzliche Dienstleistungen. Dabei wird das Logistikunternehmen immer stärker in die Wertschöpfungskette der Kunden und Lieferanten aus Industrie und Handel integriert. In der Lebensmittellogistik reicht das Leistungsspektrum beispielsweise von der Qualitätskontrolle der Waren über Lagerung und Transport bis zur Bestückung von Regalen im Groß- und Einzelhandel.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Wachstum der Logistikbranche und der gesamten Wirtschaft ist eine gute Infrastruktur. Deshalb sind regelmäßige öffentliche und private Investitionen in Straßen, Tunnel, Brücken, Schienen sowie Häfen und Flughäfen ebenso notwendig wie in die Versorgungsnetze für Strom, Gas und Telekommunikation. Allein die Projekte des im März 2016 vorgestellten Bundesverkehrswegeplans 2030 umfassen ein Volumen von über 67 Mrd. €. In der Metropolregion Hamburg stehen Großprojekte insbesondere im Schiffs-, Straßen- und Schienenverkehr an, wozu schwerpunktmäßig auch die Anbindung des Hinterlands an die Seehäfen zählt. Der Hinterlandtransport ist einer der größten Wachstumstreiber des Schienengüterverkehrs, der analog zur Personenbeförderung zunehmend auch von Wettbewerbern der Deutschen Bahn durchgeführt wird.

Quelle: HSH Nordbank Research

Stark für Unternehmer

LOGISTIK & 

INFRASTRUKTUR

 

VERSTEHEN Die Dynamik der globalisierten Welt erfordert flexible Logistikketten und zuverlässige Infrastruktur.

ERKENNEN Mit unserer langjährigen Erfahrung unterstützen wir Sie bei Investitionen, der Absicherung konjunkturbedingter Risiken oder der Abwicklung ­Ihres Zahlungsverkehrs.

GESTALTEN Vom Transportmanagement auf Straße und Schiene, vom Airport bis zum Hafenterminal: Gemeinsam ­stellen wir die Weichen für den Erfolg ­Ihrer Unter­nehmungen.

Dr. Axel Rebien
Finanzvorstand
Tom Tailor Holding AG

Jens Thiele
Leiter Handel HSH Nordbank

Handel

Die HSH Nordbank hat uns schon mehrfach mit ihren individuellen Lösungen überzeugt, zuletzt mit der Factoring-Plattform SmartFact bei der Refinanzierung von Handelsforderungen.

Dr. Axel Rebien
Finanzvorstand Tom Tailor Holding AG

Tom Tailor Holding AG
Die Tom Tailor Holding AG mit ihren Dachmarken Tom Tailor und Bonita zählt zu den Top-10-Modeunternehmen in Deutschland. Das 1962 gegründete Unternehmen mit Sitz in Hamburg bietet Bekleidung für Frauen, Männer und Kinder sowie Accessoires im mittleren Preissegment an. Die Produkte werden in mehr als 40 Ländern in Einzelhandelsgeschäften, online sowie auf Shop-in-Shop-Flächen verkauft. Das Mode- und Lifestyle-Unternehmen beschäftigt weltweit rund 6.900 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 956 Mio. €. 

Kreditlinien von rund  
1 mrd. €
an Kunden aus der Textil- und Fashionindustrie

Das Handelsgeschäft ist tagesaktuell und schnelllebig. Entscheidende Erfolgsfaktoren sind Verlässlichkeit und Flexibilität, sei es in der Waren- und Importfinanzierung, der Finanzierungsabwicklung oder dem Forderungsmanagement, etwa über unsere innovative SmartFact-Plattform. Unsere Expertise in der Textilwirtschaft sowie dem Einzel- und Kraftfahrzeughandel ist umfassend: Hier verfügen wir über eine ausgezeichnete Marktposition und zählen viele bekannte Unternehmen zu unseren Kunden. Zudem haben wir die Entwicklungen an den Rohstoff- und Währungsmärkten fest im Blick und unterstützen unsere Kunden immer dann, wenn es um die Absicherung von Marktpreisrisiken geht.

gesamtfinanzierungsvolumen
2,7
MRd. €

Privater Konsum stärkt Einzelhandel

Für den deutschen Einzelhandel war 2015 ein erfolgreiches Jahr mit gestiegenen Umsätzen. Dafür gesorgt haben unter anderem die gute Lage am Arbeitsmarkt, zuletzt hohe Lohnabschlüsse und die Einführung des Mindestlohns. Auch für das kommende Jahr ist die Branche aufgrund einer anhaltend hohen Konsumbereitschaft optimistisch. Im Gegensatz zu den Einzelhändlern kehrte bei den Groß- und Außenhändlern 2015 Ernüchterung ein, auf Jahressicht sind die realen Umsätze hier gesunken. 2016 dürfte für die Großhändler auch wegen einer nachlassenden Dynamik der chinesischen Wirtschaft durchwachsen bleiben. Dennoch: Glaubt man einer Umfrage des Unternehmensverbands AGA, in dem rund 3.500 Großhändler aus Norddeutschland organisiert sind, überwiegt bei den dort ansässigen Unternehmen für 2016 die Zuversicht – trotz der Herausforderungen im internationalen Geschäft. Dabei profitieren die Küstenstädte gewissermaßen von einem Standortvorteil: Sie blicken auf eine lange Handelstradition zurück und haben sich mit ihren Häfen, allen voran Hamburg, schon früh als Drehscheiben für den internationalen Warenverkehr etabliert. Die positive Erwartungshaltung der norddeutschen Großhändler spiegelt sich auch in den Investitions- und Personalplanungen wider. So rechnet der Verband basierend auf der Befragung mit einem Personalzuwachs von 1 % und einem Anstieg der Investitionen von 3 %.

Quelle: HSH Nordbank Research

Stark für Unternehmer

Handel

 

VERSTEHEN Waren und Wertschöpfungsketten genau zu kennen und die Chancen und Risiken richtig einzuordnen, ist fester Bestandteil unserer hanseatischen DNA.

ERKENNEN Von der Finanzierung bis zum Dokumentengeschäft – mit unseren Spezialisten sind wir Ihr vorausschauender Partner für sämtliche Anforderungen in den für Sie relevanten Märkten.

GESTALTEN Unsere langjährige Erfahrung gibt uns die Kompetenz, schnell und verlässlich zu entscheiden, damit Sie frei agieren können.

Oliver Wohlfeil
Kundenberater Ernährungswirtschaft
HSH Nordbank

Richard Hartinger
Geschäftsführer riha WeserGold 

Ernährungs-
wirtschaft

Kontinuität und Vertrauen – diese beiden Säulen einer guten Geschäftsbeziehung tragen auch  unsere langjährige Zusammenarbeit mit der HSH Nordbank.

Richard Hartinger
Geschäftsführer riha WeserGold

riha WeserGold Getränke GmbH & Co. KG
Die riha WeserGold Getränke GmbH & Co. KG mit Sitz in Rinteln gehört zu den größten Herstellern alkoholfreier Getränke in Europa. Weltweit verkaufte das Unternehmen 2014 über 1.100 Mio. Liter, davon 718 Mio. Liter in Deutschland. 1934 gründete der Glasbläser Richard Hartinger das Familienunternehmen zur Apfelsaftherstellung. Seit 1970 bietet riha WeserGold auch kohlensäurehaltige Getränke an. Das Unternehmen erwirtschaftete 2014 mit rund 2.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 567 Mio. €.

Die Ernährungswirtschaft ist facettenreich, die vielfältigen Produkte und der sensible Umgang mit den Nahrungsmitteln erfordern spezielles Know-how. Unsere Berater kennen die Agrar- und Ernährungsmärkte genau und wissen, welche Stufe in der Handelskette welche Chancen und Risiken mit sich bringt. Das Ergebnis sind individualisierte und branchenspezifische Lösungen für unsere Kunden. Wir sind in der Kaffee- und Teeindustrie gut vernetzt, aber auch in der Fleisch- und Agrarwirtschaft bestens positioniert. Zudem gehören zahlreiche Lebensmitteleinzelhändler zu unseren Kunden – viele von ihnen schon seit Gründung der Bank.

Unser Team Ernährung 
begleitet derzeit

170
Kunden mit einem Gesamtkreditvolumen von
2 Mrd. €

Jedes
ZWEITE
BROT IM SUPERMARKTREGAL HAT MIT UNS ZU TUN:
Harry Brot und weitere Marktführer sind unsere Kunden.

Neue Absatzmärkte und Qualitätsprodukte im Fokus

Die Ernährungsbranche ist mit knapp 600.000 Beschäftigten in über 5.800 Betrieben der drittgrößte Industriesektor in Deutschland. Die zunehmend international agierende Branche, deren Unternehmen heute rund ein Drittel ihrer Produkte im Ausland absetzen, unterliegt kaum konjunkturellen Schwankungen und entwickelt sich daher grundsätzlich stabil. Allerdings ist der Margendruck für die Nahrungsmittelhersteller aufgrund von Überkapazitäten und der starken Konzentration im deutschen Lebensmitteleinzelhandel enorm. Dem intensiven Wettbewerb können nur die Unternehmen standhalten, die erfolgreich neue Absatzmärkte erschließen, auf innovative Produkte setzen und gleichzeitig die Herstellungskosten senken. Um der starken Konkurrenz durch die Eigenmarken der Einzelhandelsketten zu begegnen, setzen Lebensmittelhersteller zudem verstärkt auf eine Positionierung als Marken- und Qualitätsproduzent. Im Vordergrund stehen dabei Trends wie Ernährungsbewusstsein und Nachhaltigkeit sowie Frische. Das betrifft eine Vielzahl von Produkten, beispielsweise aus den Bereichen Fleisch, Fisch und Milch. 2015 war nach Angaben der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) ein schwieriges Jahr mit rückläufigen Umsätzen. Dazu beigetragen haben sowohl sinkende Absatzmengen als auch niedrigere Preise.

Quelle: HSH Nordbank Research

Stark für Unternehmer

ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT

 

VERSTEHEN Der Markt für Ernährungsprodukte ist durch ein verändertes Verbraucherverhalten, hohe Innovationskraft und starken Wettbewerb permanent in Bewegung.

ERKENNEN Ob Marke, White Label, Produktion oder Handel: Wir kennen die Herausforderungen und Chancen der Geschäftsmodelle und leisten unseren Beitrag, damit Sie Ihre Ziele erreichen.

GESTALTEN Wohin auch immer der Markt geht: Unsere Branchenexperten unterstützen Sie mit frischen Gedanken, um Ihre Ideen zu verwirklichen.

Alexander Reinsch
CFO H&R KG-Gruppe

Volker Kieschke
Leiter Industrie & Dienstleistungen
N/O HSH Nordbank

Industrie & Dienstleistungen

Unsere Ansprechpartner sind nicht nur verlässlich und gut erreichbar, sondern auch konstruktive Dialog- und Sparringspartner mit Blick auf unsere unternehmerischen Herausforderungen.

Alexander Reinsch
CFO H&R KG-Gruppe

Hansen & Rosenthal KG-Gruppe
Die Hansen & Rosenthal KG-Gruppe mit Stammsitz in Hamburg ist aus der Gründung eines Handelshauses für Vaseline und Weißöle im Jahr 1919 hervorgegangen. Im Verbund mit der H&R Aktiengesellschaft ist die Gruppe heute einer der führenden europäischen Anbieter für chemisch-pharmazeutische Spezialprodukte wie Weichmacher, Weißöle und Paraffine. Die Unternehmen der Gruppe beschäftigen 1.712 Mitarbeiter an 19 Standorten im In- und Ausland. 

Im Bereich Industrie & Dienstleistungen vertrauen die Kunden bei ihren oft komplexen Projekten seit Jahren der Lösungs- und Strukturierungskompetenz der HSH Nordbank. Hoher Finanzierungsbedarf durch Anlagenintensität und schwierige technische Herausforderungen bei der Umsetzung sind uns bestens vertraut. Wir verstehen uns als langfristiger Geschäftspartner und begleiten unsere Kunden durch alle Konjunkturzyklen. 

Kredite über
3,9
MRD. €

An
600
Kunden

Stark für Unternehmer

INDUSTRIE & 

DIENSTLEISTUNGEN

 

VERSTEHEN Unternehmen im Industrie- und Dienstleistungssektor bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft.

ERKENNEN Wir kennen die spezifischen Herausforderungen Ihres Marktes – von Automotive bis Stahl, von F&E bis Touristik.

GESTALTEN Wir entwickeln mit Ihnen individuelle Ideen und passgenaue Lösungen, damit Sie die Chancen für Ihr Unternehmen erfolgreich nutzen können.

Dr. Jörn Tonne
Geschäftsführer
Nordmark Arzneimittel

Sandro von Korff
Leiter Gesundheitswirtschaft
HSH Nordbank

Torsten Schwarz
Kundenberater
HSH Nordbank

Gesundheits-
wirtschaft

Die HSH Nordbank begleitet uns seit 2001, als die Geschäftsführung das Unternehmen über ein Management-Buyout zurück in die Selbständigkeit geführt hat. Das Verständnis, die Fairness und die konstruktive Unterstützung, die wir Tag für Tag erfahren, wissen wir sehr zu schätzen.

Dr. Jörn Tonne
Geschäftsführer Nordmark Arzneimittel

Nordmark Arzneimittel GmbH & Co. KG 
Seit 1927 ist die Nordmark Arzneimittel GmbH & Co. KG ein international führender Spezialist für die Entwicklung und Produktion sowie die Vermarktung von pharmazeutischen Wirkstoffen (APIs) und Arzneimitteln biologischen und biotechnologischen Ursprungs. Dabei hält das Unternehmen höchste Standards ein. Insbesondere bei der Herstellung von Pankreatin und Kollagenase ist Nordmark heute weltweit führend. Das Unternehmen mit Sitz in Uetersen bei Hamburg ist nach einem Management-Buyout aus dem BASF-Verbund im Jahr 2001 heute wieder familiengeführt und hat 2015 mit über 500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 73 Mio. € erwirtschaftet.

Die HSH Nordbank ist einer der führenden Finanzierer von Kliniken und Pflegeeinrichtungen nicht nur in Norddeutschland. Seit mehr als 15 Jahren sind wir mit einem spezialisierten, gut vernetzten Branchenteam bundesweit aktiv. Besondere Kenntnisse haben unsere Spezialisten in der Beratung von Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Medizintechnik- und Pharma-Unternehmen sowie spezialisierten Leistungserbringern.

10.000
betten in

18
NORDDEUTSCHEN
KRANKENHÄUSERN FINANZIERT

6.000
Pflegeplätze in vollstationären
Pflegeeinrichtungen finanziert

Kredite über
1,3 mrd. €
an die Gesundheitswirtschaft vergeben

Impulse für Wachstum und Beschäftigung

Gesundheit spielt im Leben eine Schlüsselrolle. Sie ist für viele Menschen nicht nur das „höchste Gut“, sie ist auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor: Die gesamten Gesundheitsausgaben in Deutschland entsprechen laut Statistischem Bundesamt circa 11 % des Bruttoinlandsprodukts. Die Bevölkerung wird immer gesundheitsbewusster, älter – und pflegebedürftiger. Vor diesem Hintergrund sorgt die Gesundheitswirtschaft für Wachstums- und Beschäftigungsimpulse: Zwischen 2004 und 2014 wuchs ihre Bruttowertschöpfung – also der Gesamtwert der produzierten Waren und Dienstleistungen abzüglich der Vorleistungen – um rund 39 % auf knapp 330 Mrd. €. Waren 2004 noch 4,4 Mio. Erwerbstätige in der Gesundheitsbranche beschäftigt, hatten in 2014 schon 4,9 Mio. Menschen dort ihren Arbeitsplatz. Die Herausforderung wird künftig sein, trotz der demografischen Entwicklung und unter Abwägung von humanitären und wirtschaftlichen Aspekten die Qualität der Gesundheitsversorgung zumindest zu erhalten, wenn nicht zu verbessern.

Quelle: HSH Nordbank Research

Stark für Unternehmer

GESUNDHEITSWIRTSCHAFT

 

VERSTEHEN Die Healthcare-Branche ist ein Wachstumsmarkt, dessen gesamtgesellschaftliche Bedeutung stetig zunimmt.

ERKENNEN Während sich Medizin und Technik immer weiterentwickeln, steigt der systemische Kostendruck. Wir begleiten Sie in diesem Spannungsfeld bei Investitionen, Akquisitionen und weiteren komplexen Vorhaben.

GESTALTEN Ob Medizintechnik, Kliniken und Pflege, spezialisierte Leistungserbringer oder Pharma: Zusammen machen wir Sie fit für Ihre Zukunft.

Philipp Vollertsen
Geschäftsführer
Nordatlantik Seeprodukthandel

Oliver Neckel
Leiter Wealth Management
HSH Nordbank

Wealth
management

Als Geschäftsführer und Einkäufer eines Handelsunternehmens bin ich häufig im Ausland unterwegs – da muss ich mich darauf verlassen können, dass zuhause alles glatt läuft. Für mich ist die HSH Nordbank die ideale Hausbank, denn sie ist in der Abwicklung des für uns wichtigen internationalen Zahlungsverkehrs genauso versiert wie in der Anlageberatung und der Vermögensverwaltung.

Philipp Vollertsen
Geschäftsführer Nordatlantik Seeprodukthandel

Philipp Vollertsen
Für den Hamburger Unternehmer Philipp Vollertsen ist die HSH Nordbank als ‚Bank für Unternehmer‘ bevorzugter Partner in allen finanziellen Belangen – nicht nur im Geschäftlichen, sondern auch im Privaten. 

Wir sind die „Bank für Unternehmer“. Also begleiten wir unsere Kunden nicht nur in allen geschäftlichen Belangen, sondern auch in privaten Vermögensfragen. Unsere Schwerpunkte im Wealth Management sind die individuelle Anlageberatung und Vermögensverwaltung. Zudem beraten wir unsere Kunden umfassend zu den Themen Stiftungen und Philanthropie. Zahlreichen Unternehmern stehen wir schon seit Jahrzehnten als Partner zur Seite. Diese intensive und langfristige Beziehung ist eine unserer bedeutendsten Stärken. Im Interesse unserer Kunden beraten wir unabhängig von Produkt und Anbieter: Bei uns stehen Verlässlichkeit, Transparenz und Solidität an erster Stelle – mit dem Ziel, das uns anvertraute Vermögen generationsübergreifend zu erhalten und zu vermehren.

Seit 2015 kooperieren wir in der Vermögensverwaltung mit der Metzler Asset Management GmbH. Dadurch bieten wir unseren Kunden im WEALTH MANAGEMENT und der Anlageberatung einen noch größeren Mehrwert.

Wir beraten bundesweit
700
Stiftungen und gemeinnützige
Organisationen

Stiften anders als gedacht: 2015 haben wir die Online-Plattform www.neues-stiften.de ins Leben gerufen. Hier bieten wir kompaktes Wissen rund um die Themen Philanthropie und Stiftungen.

Mehr infos auf neues-stiften.de 

Stark für Unternehmer

WEALTH MANAGEMENT

 

VERSTEHEN Jedes Vermögen ist einzigartig.

ERKENNEN Unsere Verantwortung ist es, für Ihren persönlichen Anspruch die richtige Lösung zu finden.

GESTALTEN Nur wenn Sie Ihr ­Vermögen heute und morgen in guten Händen ­wissen, haben wir unsere Aufgabe erfüllt.

Kai-Michael Dudda
Geschäftsführender Gesellschafter 
GS-Bau

Peter Axmann
Leiter Immobilienkunden
HSH Nordbank

Immobilien

Wir haben in der Vergangenheit schon viele Bauvorhaben mit der HSH Nordbank als Finanzierungspartner an unserer Seite auf den Weg gebracht – und freuen uns, dass wir auch bei den Univercity Suites wieder zusammenarbeiten. Denn der schnelle und direkte Kontakt mit den Kundenberatern, auch wenn es mal klemmt, ist für uns enorm wichtig.

Kai-Michael Dudda
Geschäftsführender Gesellschafter GS-Bau

GESA-Bau 
Die GESA-Bau Unternehmensgruppe entwickelt und errichtet seit mehr als 30 Jahren Immobilien im Großraum Hamburg. Kai-Michael Dudda, geschäftsführender Gesellschafter der GS-Bau GmbH, leitet das Unternehmen und die 20 Mitarbeiter bereits seit mehr als 15 Jahren mit großem persönlichem Engagement. In den mehr als 70 Wohnungsbauprojekten der GESA-Bau haben bis heute mehr als 3.000 Hamburger ein neues Zuhause gefunden.

Kai-Michael Dudda, geschäftsführender Gesellschafter der GS-Bau GmbH, und unser Leiter der Immobilienfinanzierung, Peter Axmann, besichtigen den Rohbau der „Univercity Suites“. In direkter Nachbarschaft der Hamburger Universität errichtet unser langjähriger Kunde attraktive Apartments, Maisonettes und Suiten in verschiedenen Größen – und lässt damit den Traum von den eigenen vier Wänden für mehr als 60 Hamburger wahr werden.

Als Finanzierer von gewerblichen Immobilien haben wir deutschlandweit eine hervorragende Marktposition. Über das langjährige Engagement in unserer Heimatregion Hamburg und Schleswig-Holstein hinaus stehen wir unseren Kunden mit Büros in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München als Partner mit regionaler Marktkenntnis zur Seite. Zudem begleiten wir internationale Investoren bei ihren Immobilienprojekten in Deutschland. Zu unseren Kunden zählen professionelle Immobilieninvestoren, Projektentwickler und Bauträger. Sie schätzen nicht nur die Transaktionssicherheit, sondern auch die lösungsorientierte Arbeitsweise – von der Geschäftsanbahnung über die gesamte Kreditlaufzeit hinweg. Wir bieten passgenaue Finanzierungslösungen, die am Geschäftsplan unserer Kunden ausgerichtet sind. Unser Leistungsangebot umfasst neben klassischen Hypothekendarlehen insbesondere strukturierte Finanzierungen für Bestandsobjekte, gewerbliche Projektentwicklungen und wohnliche Bauträgermaßnahmen. Unser Fokus liegt dabei auf den Nutzungsarten Wohnen, Büro und Einzelhandel. Bei unseren Projekten achten wir insbesondere darauf, dass die Risikoprofile passen und die Margen stimmen.

Wir haben 2015 erneut
Augenmass
BEWIESEN: VON RUND 20 MRD. € GEPRÜFTEM
GESCHÄFT HABEN WIR

EIN VIERTEL
ABGESCHLOSSEN

4-Sterne Deal 
Zu den größten Einzeltransaktionen am deutschen Hotelmarkt im Jahr 2015 zählt der Eigentümerwechsel des 4-Sterne-Superior-Hotels „Radisson Blu“ am Hamburger Dammtor. Dem Käufer des Traditionshauses, der Azure-Gruppe, haben wir für den Ankauf 100 Mio. € zur Verfügung gestellt und unterstützen damit den geplanten Standortausbau unseres Kunden in Deutschland. 

Stark für Unternehmer

IMMOBILIEN

 

VERSTEHEN Um das Potenzial einer Lage oder einer Immobilie richtig einzuschätzen, braucht es Expertise und Erfahrung.

ERKENNEN Als eine der führenden Immobilienbanken erstellen wir für Sie in enger Zusammenarbeit eine passgenaue Finanzierung: von der Projektidee bis zur Auszahlung.

GESTALTEN Bauen Sie auf eine der ersten Adressen: Gemeinsam schaffen wir ein Fundament, auf das Sie sich stets verlassen können.

Nikolaus H. Schües
CEO F. Laeisz

Christian Nieswandt
Leiter Shipping HSH Nordbank

Shipping

„Für uns als Mittelständler sind Vertrauen und Zuverlässigkeit in der Zusammenarbeit unerlässlich, gerade im zyklischen Schifffahrtsgeschäft. Mit der HSH Nordbank haben wir einen idealen Finanzierungspartner an unserer Seite, denn diese Bank kennt die Märkte und denkt ebenso langfristig wie wir.“

Nikolaus H. Schües
CEO F. Laeisz

Reederei F. Laeisz
Seit über 190 Jahren ist die Firma F. Laeisz auf den Weltmeeren zu Hause und bis heute ist die Schifffahrt das Rückgrat der Gruppe. ‎Mit mehr als 1.200 Besatzungsmitgliedern auf See und etwa 100 Mitarbeitern an Land bereedert das mittelständische Unternehmen rund 40 Schiffe mit über 1,7 Mio. dwt. Zudem ist die familiengeführte Reederei auch im Handel sowie in der Versicherungswirtschaft und der Immobilienbranche aktiv. 

Die internationale Schiffsfinanzierung ist traditionell eines unserer Kerngeschäftsfelder. Mit Experten in Hamburg, Athen, Singapur und Hongkong sind wir in diesem internationalen Geschäft an den wesentlichen maritimen Standorten vertreten. Wir finanzieren Schiffsneubauten und Second-Hand-Schiffe und stellen unseren Kunden aus der maritimen Wirtschaft dazu strukturierte Kredite sowie kurz-, mittel- und langfristige Schiffshypothekendarlehen zur Verfügung. Im Fokus dieser Finanzierungen stehen Containerschiffe, Massengutfrachter, Öl- und Produktentanker sowie Spezialschiffe, etwa Transportschiffe für Kraftfahrzeuge. Dabei konzentrieren wir uns auf gefragte Schiffstypen und -größen. Außerdem beraten wir unsere Schifffahrtskunden bei Firmenübernahmen und -zusammenschlüssen sowie bei Fragen zum Liquiditätsmanagement und zum internationalen Zahlungsverkehr.

Hamburg
Athen
Singapur
Hongkong

Wir sind an den wichtigen internationalen 
Schifffahrtsstandorten vertreten

Stark für Unternehmer

Shipping

 

VERSTEHEN Für den nachhaltigen Erfolg Ihres Unternehmens in der maritimen Industrie brauchen Sie ein Geschäftsmodell, das Zukunft hat.

ERKENNEN Sie finden mit uns eine Mannschaft, die auf Kurs bleibt. Auch wenn es mal stürmisch wird.

GESTALTEN Deals bis ins Detail zu  prüfen, Chancen abzuwägen und Sie maßgeschneidert zu unterstützen, ist unser Anspruch.

* exkl. Deutschland, Skandinavien und Griechenland